Sonntag, 21. Oktober 2012

Schon wieder.....

Hallo ihr Lieben!!!

Ihr müßt euch ja denken das wir die ganze Zeit nur essen. Tun wir nicht. Wir kochen nur.

Gestern Bauernmarkt heute Naschmarkt. Die Österreichischen Blogger kennen ihn vom höhren bzw. sind schon dort gewesen. Dort bekommt man alles was man sich vorstellen kann. Obst, Gemüse aus allen Ländern, Anitpasti und vorallem Gewürze. Leider ist Samstag so viel los das man gar nicht richtig gustieren kann.

Nach den Menschenansammlungen musste ich eine runden in den Wald um wieder runter zu kommen. Ich hab bis vor 3 Jahren auch in Wien gelebt und ich liebe die Stadt noch immer. Jedoch diese vielen Personen auf einem Ort halte ich nicht mehr aus.

So nun zum schon wieder........... Kochen.

Heute hab ich mir gedacht ich koche einfach eine Gulaschsuppe mit ganz viel Kartoffeln aus dem Garten der Eltern.



Zutaten:
Gulaschfleisch
Zwiebel
Öl
Salz, Pfeffer
Paprikapulver
Majoran
Tomatenmark
Paprikapaste
Wasser
Kartoffeln
Spitzpaprika und etwas Chilli




Die Mengenangaben hab ich mit Absicht nicht dazu geschrieben weil sie von der Menge des Fleisches abhängen.

Zwiebel in Öl rösten bis sie glasig sind, Gulaschfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und mitrösten. Paprikapulver und Tomatenmark dazugeben einmal umrühren und gleich mit kaltem Wasser löschen. Majoran und Paprikapaste dazu und 1,5 Stunden langsam köcheln lassen.




Kartoffeln schälen und zu Würfel schneiden und in die Suppe geben. Spitzpaprika auch klein schneiden und dazu ins schon fast fertige Süppchen.




Dazu hab ich ein Brot gebacken.
Ein Oliven, Tomaten und Zwiebelbrot.
Am Naschmarkt kauf ich immer getroknete Tomaten. Die liebe ich vorallem im Winter wenn die Tomaten nach nichts schmecken aber man dieses Aroma so liebt.

Zutaten:
500g Mehl
1 Würfel Hefe
1 Essl. Zucker
1 Ei
Wasser nach Bedarf
125ml Buttermilch
Salz
Zwiebel
Tomaten getrocknet
Olivenpaste
Petersilie
und was man will.....




Mehl in eine Schüssel, Germ in eine Grube bröseln und mit dem Zucker und wenig Wasser das Dampfl machen. ( in ca. 10 Minuten kann man weiter machen)
Buttermilch mit warmen Wasser vermischen. Salz, Ei und Buttermilchwassermischung ( das Wasser damit die Buttermilch warm ist) zum Dampfl dazugeben und zu einem Teig schlagen. So nun muß der Teig gehen. Ich decke ihn immer mit einem Tuch ab.




Für die Fülle schneidet man den Zwiebel, die getrockneten Tomaten und die Petersilie klein röstet alles schnell in Öl an und gibt noch ein wenig Olivenpaste dazu.




Nach einer halben Stunde hat sich der Teig verdoppelt und kann weiter verarbeitet werden.




Mit dem Nudelholz ausrollen und mit der überkühlten Fülle bestreichen. Den Teig zusammen rollen und auf ein mit Butterpapier belegtes Blech geben und ca 1 Stunde backen lassen.




 Dann bleibt nur noch Mahhhhhhlzeit.

Bis bald ihr Lieben.
Kathi






Kommentare:

  1. Ha, Freitag (da wars angenehm ruhig) Naschmarkt. Fast hätten wir uns getroffen, "nur" um einen Tag verfehlt ;) Vielleicht machen wir uns ja wirklich einmal was aus. Ich liebe die Stadt auch noch immer und fahre immer mit vollgepackten Sackerln wieder aufs Land!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das könnten wir wirklich mal machen. Uns am Naschmarkt zu treffen. Noch besser einen Glühwein trinken.
      Ich freue mich schon so auf die Weihnachtsmärkte.

      wünsch dir bzw. euch eine schöne Woche.
      lg kathi

      Löschen